Gute Schokolade

Die besten Schokoladen der Welt

In unserem Schokoladen Online Shop finden Sie edle Tafelschokoladen, mit Schokolade überzogene Früchte, Pralinen, Nüsse und vieles mehr. Bei Chocolats-de-luxe.de gibt es aktuell ca 1.000 unterschiedliche Schokoladen von rund 50 Chocolatiers - und es werden ständig mehr!

Michaela Schupp, die deutsche Schokoladen-Som­me­li­è­re gibt die objektive Liste der besten Schokoladen der Welt heraus. Sie ist u.a. „Grand Juror“ der „International Chocolate Awards“ und prüft Jahr für Jahr die deutsche, europäische und weltweite Schokoladenlandschaft. Die besten Schokoladen der Welt finden dann den Weg in die SCHUPP LISTE, dem wichtigsten Schokoführer Deutschlands und Europas.
 
Stöbern Sie seelenruhig in unserem Online Schokoladen Shop und lassen Sie sich von immer wechselnden Kompositionen überraschen. Der Schokoladen Shop chocolats-de-luxe.de steht für hervorragende Qualität. Dies ist Vorraussetzung für die Schokolade, um auf unserer Seite angeboten zu werden.

Hersteller und Chocolatiers

Bei Chocolats-de-luxe.de legen wir Wert auf die besten Schokoladen der Welt. Von Weißer Schokolade, Vollmilchschokolade und Dunkler Schokolade (Zartbitterschokolade und Edelbitter) Hier finden Sie die handwerklich arbeitenden Chocolatiers, die auch auf eigenen Plantagen Kakao anbauen und ihn entweder gleich vor Ort verarbeiten oder zunächst im Anbauland nach Vorgaben trocknen, rösten und dann in ihren Heimatländern verarbeiten. Auch heute noch - und eigentlich mehr denn je - ist die Schokoladen-Verarbeitung eine Kunst. Diese Chocolatiers, die sich diese Mühe machen, erzeugen die Schokolade Bean-To-Bar, also in Eigenregie von der Bohne bis zur Tafel ! Nur so haben sie Einfluss auf den Geschmack und holen die besten Aromen aus den Kakaobohnen.
Unser Schokoladensortiment umfasst derzeit die Kreationen von über 50 ausgesuchten Schokoladenherstellern aus 17 Ländern: die besten Schokoladen u.a. von Akesson's, Amano, Amedei, Antidote, Aux Anysetiers du Roy, Beck's Cocoa, Beschle Chocolatier Suisse, Cacaoyere, Caffarel, Café Tasse, Claudio Corallo, Chocovic, Clement Chococult, Cluizel, Dolci Pensieri di Calabria, Dolfin, Domori, Duffy's, El Ceibo, Friis-Holm, Galler, Grenada Chocolate, La Molina, Leone, Mademoiselle de Margaux, Maglio, Malagasy, Manon, Marou, Mast Brothers, Mazet, Meisterwerk, Pacari, Pamaco, Pralus, Prestat London, Rio Napo, Rovira, Rococo, Schell, Slitti, Stainer, Tobago Estate Chocolate, Tcho, Tiroler Edle, Venchi, Weiss, Willie's Cacao, Zotter.Und es kommen immer neue Schokoladenhersteller hinzu...

Die Herstellung von Schokolade

Die Herstellung von Schokolade ist bis heute keine leichte Aufgabe. Soll aus den bitter-herben, getrockneten Kakaobohnen eine wohlschmeckende Süßigkeit entstehen, so muss die getrocknete Bohne zunächst geröstet, geschält und gemahlen werden. Durch starkes Pressen der Kakaomasse trennt sich die Kakaobutter von der Masse, es entsteht stark oder schwach entöltes Kakaopulver. Es gelang erstmals van Houten, auch heute noch eine bekannte Marke, im Jahre 1815, die Kakaobutter von der Kakaomasse zu trennen. Somit war van Houten der Erfinder des Kakaopulvers. Zur Herstellung von Schokolade wird beides wieder gemischt oder erst gar nicht getrennt und eventuell zusätzlich Kakaobutter dazugeben, um den intensiven Geschmack des Kakaos abzurunden.

Die Geschichte der Schokolade

Die spanischen Eroberer entdeckten nicht nur einen neuen Kontinent, sondern auch ein Getränk namens Xocolatl, das die Einheimischen aus den Kakaobohnen herstellten. Die Bohnen wurden gemahlen und mit Wasser und Gewürzen versehen. Der reichhaltige Cacahualt Trank wurde den Göttern zu Ehren gereicht und getrunken. Die Kakaobohnen wurden auch als Zahlungsmittel verwendet, was zeigt, welche hohe Bedeutung die Bohne zur damaligen Zeit in Mittel- und Südamerika hatte. Alle Hochkulturen, angefangen bei den Olmeken über die Maya bis hin zu den Azteken, kannten den Wert und die Nutzbarkeit der Bohne. Kakao enthält alle Mineralstoffe und Vitamine, die der Körper braucht, außer Vitamin C und dieses wuchs auf den Zitrusbäumen. Auch die europäischen Entdecker machten sich die wertvollen Nährstoffe des Kakaos zunutze und verordneten Ihren Soldaten jeden Tag eine Schale des gesunden Xocolatl Tranks.

Über die Eroberer gelangte der Kakao nach Europa an den spanischen Königshof. Die Köche des Hofes verfeinerten den ursprünglichen Trunk, in dem sie Honig und Zucker untermischten und das Getränk so dem europäischen Geschmack anpassten. Über Kaffeehäuser trat die Trinkschokolade ihren Siegeszug an. Erst im Jahre 1847 gelang es der britischen Firma Fry & Sons eine Tafelschokolade herzustellen wie wir sie heute kennen. Für Naschkatzen eröffnete sich mit der Schokolade Geschichte wahrlich eine Neue Welt.

 

zuletzt angesehene Produkte