Les Fleurons d'Apt - kandierte Früchte aus der Provence

Das kleine Städtchen Apt in der Provence in Frankreich ist die Geburtsstädte der kandierten Früchte. Schon die Römer kandierten Früchte mit Honig, um sie haltbar zu machen. Die Region ist ideal für den Anbau von Früchten, denn sie werden von der Sonne verwöhnt und entwickeln entsprechend intensive Aromen. Die Spezialität der Gegend ist eine weißfleischige Kirsche, die sich gut kandieren lässt.

Die Obstplantagen im Herzen des Naturparks von Luberon und die zahlreichen Confiserien verhalfen der kleinen Stadt Apt schnell zu ihrem guten Ruf. 1365 offerierten sie Pabst Urban V ihre Früchte, als er auf einer Pilgerreise dort Station machte. Die Tradition der Herstellung von kandierten Früchten ist bis heute erhaltengeblieben und ein "Fleuron" = das Prunkstück einer weltweit anerkannten Kunst.

2017 erhielt die Firma die Auszeichnung "Entreprise du Patrimoine Vivant" L'excellence des savoir-faire francais, was übersetzt bedeutet: Unternehmen mit lebendigem, handwerklichem Kulturgut, die Exzellenz französischer Fachkenntnisse.

Französische Handwerkskunst von Weltrang

1962 taten sich die einzelnen Zuckerbäcker im Ort zusammen und gründeten die Kooperative Aptunion, um gemeinsam weiter wachsen zu können. 1988 entstand die Vertriebsfirma la Maison du Fruit Confit, die die Spezialitäten in die ganze Welt vertreibt.

Die große Kunst besteht neben der höchsten Qualität der Früchte, in deren Verarbeitung. Die Früchte werden geputzt, entstielt und entkernt und anschließend blanchiert, um die Fasern aufzulockern und auf das Einzuckern vorzubereiten. Während der 10 tägigen Einlegezeit nimmt der Zuckergehalt nach und nach zu. Im nächsten Schritt lässt man die Früchte gut abtropfen. Danach werden sie mit einer Zuckerschicht überzogen, die das Innere der Frucht feucht hält. Das anschließende Erhitzen trocknet die Glasur und verschließt die Frucht. Zum Schluss werden die Früchte verpackt und an Kunden versendet.

In der hauseigenen Boutique kann man alle kandierte Früchte probieren und kaufen oder bei einem Glas Tee in der Konditorei genießen. 

In unserem Shop finden Sie kandierte Zitronen- und Orangenstäbchen in dunkler Schokolade hübsch in Beutelchen verpackt.

 

Das kleine Städtchen Apt in der Provence in Frankreich ist die Geburtsstädte der kandierten Früchte . Schon die Römer kandierten Früchte mit Honig, um sie haltbar zu machen. Die Region ist... mehr erfahren »
Fenster schließen
Les Fleurons d'Apt - kandierte Früchte aus der Provence

Das kleine Städtchen Apt in der Provence in Frankreich ist die Geburtsstädte der kandierten Früchte. Schon die Römer kandierten Früchte mit Honig, um sie haltbar zu machen. Die Region ist ideal für den Anbau von Früchten, denn sie werden von der Sonne verwöhnt und entwickeln entsprechend intensive Aromen. Die Spezialität der Gegend ist eine weißfleischige Kirsche, die sich gut kandieren lässt.

Die Obstplantagen im Herzen des Naturparks von Luberon und die zahlreichen Confiserien verhalfen der kleinen Stadt Apt schnell zu ihrem guten Ruf. 1365 offerierten sie Pabst Urban V ihre Früchte, als er auf einer Pilgerreise dort Station machte. Die Tradition der Herstellung von kandierten Früchten ist bis heute erhaltengeblieben und ein "Fleuron" = das Prunkstück einer weltweit anerkannten Kunst.

2017 erhielt die Firma die Auszeichnung "Entreprise du Patrimoine Vivant" L'excellence des savoir-faire francais, was übersetzt bedeutet: Unternehmen mit lebendigem, handwerklichem Kulturgut, die Exzellenz französischer Fachkenntnisse.

Französische Handwerkskunst von Weltrang

1962 taten sich die einzelnen Zuckerbäcker im Ort zusammen und gründeten die Kooperative Aptunion, um gemeinsam weiter wachsen zu können. 1988 entstand die Vertriebsfirma la Maison du Fruit Confit, die die Spezialitäten in die ganze Welt vertreibt.

Die große Kunst besteht neben der höchsten Qualität der Früchte, in deren Verarbeitung. Die Früchte werden geputzt, entstielt und entkernt und anschließend blanchiert, um die Fasern aufzulockern und auf das Einzuckern vorzubereiten. Während der 10 tägigen Einlegezeit nimmt der Zuckergehalt nach und nach zu. Im nächsten Schritt lässt man die Früchte gut abtropfen. Danach werden sie mit einer Zuckerschicht überzogen, die das Innere der Frucht feucht hält. Das anschließende Erhitzen trocknet die Glasur und verschließt die Frucht. Zum Schluss werden die Früchte verpackt und an Kunden versendet.

In der hauseigenen Boutique kann man alle kandierte Früchte probieren und kaufen oder bei einem Glas Tee in der Konditorei genießen. 

In unserem Shop finden Sie kandierte Zitronen- und Orangenstäbchen in dunkler Schokolade hübsch in Beutelchen verpackt.

 

zuletzt angesehene Produkte